PG Bad Neustadt

Herzlich willkommen in der

Pfarreiengemeinschaft "Bad Neustadt"

Die Gemeinschaft umfasst..

Pfarrei Mariä Himmelfahrt Bad Neustadt - Stadtpfarrkirche
Pfarrei St. Konrad, Gartenstadt
Kuratie Heilige Familie, Mühlbach
Kuratie Sankt Jakobus der Ältere, Löhrieth

 

Achtung! Die Öffnungszeiten des Pfarrbüros haben sich geändert.

Neue Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr. Mittwoch und Freitag geschlossen.

 

Seit dem 01. Mai finden wieder Präsenzgottesdienste mit den entsprechenden Hygienekonzepten statt.


 

Hier finden Sie die Rahmenbedingungen zur Feier öffentlicher Gottesdienste.

An jedem 13. des Monats um 19.00 Uhr können Sie auch weiterhin im Internet live an der Fatimaandacht teilnehmen. Wenn Sie besondere Gebetsanliegen für die Andacht haben, können Sie diese an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

Eine persönliche Teilnahme an der Fatimaandacht vor Ort ist nur nach vorheriger Anmeldung im Pfarrbüro möglich.

Für die Durchführung von Bestattungsfeiern auf den städtischen Friedhöfen gelten die aktuellen Infektionsschutzregelungen der Stadt und des Landes Bayern.

 

Der Adventsnachmittag des Montagtreffs am 29.11.21 um 14.30 Uhr muss coronabedingt leider entfallen!

Auch der Bibelabend am 30.11.21 um 18.30 Uhr in Mariä Himmelfahrt entfällt.

 

Pfarrgemeinderatswahlen 20. März 2022

"Christ sein. Weit denken. Mutig handeln.“
Unter diesem Motto steht die Pfarrgemeinderatswahl im März 2022.

Wer kandidiert, bringt sich in die Vielfalt der Menschen ein, die Kirche vor Ort gestalten. Wer wählt, stärkt diesen Menschen den Mut und die Kraft für die Beratungen und Entscheidungen.
Kandidatinnen und Kandidaten, Wählerinnen und Wähler engagieren sich für eine Kirche mit und für die Menschen.

Wahlvorschläge bitte von 6.11.2021 bis 23.11.2021 in die Vorschlagsboxen in den jeweiligen Kirchen einwerfen. Oder im Pfarrbüro melden.
Der Wahlausschuss befragt die vorgeschlagenen Kandidaten nach ihrer Bereitschaft sich aufstellen zu lassen.

Plakat DINA3 Quer druckoB 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vieles ist in unserm Bistum Würzburg im Umbruch.
So auch die Errichtung der Pastoralen Räume und die damit verbundene neue Rätestruktur. Vor Ort werden Gemeindeteams gebildet und auf Pfarreiengemeinschaftsebene gibt es den gemeinsamen Pfarrgemeinderat. Im „Rat im Pastoralen Raum“ werden Vertreter von allen Pfarreiengemeinschaften im Pastoralen Raum Bad Neustadt vertreten sein.

Näheres dazu unter: www.pfarrgemeinderatswahl.de

Gemeindeteam

Für Aufgaben, die in den einzelnen Gemeinden verbleiben, werden nach Möglichkeit jeweils Gemeindeteams eingerichtet.
Sie sind für die Dauer der Wahlperiode des Gemeinsamen Pfarrgemeinderates eingesetzt und werden, sofern sie nicht direkt gewählt werden, durch den Gemeinsamen Pfarrgemeinderat oder direkt durch die Gemeinde, z. B. in einem Gottesdienst, beauftragt. Es sorgt u. a. dafür, dass Kirche am Ort erkennbar, erreichbar und zugänglich ist und repräsentiert Kirche am jeweiligen Ort. Es fördert lebendige Gemeinschaften in Dörfern und Stadtteilen. Ihre Motivation ist die Identifikation mit dem eigenen Kirchturm. Dabei wird es von einer hauptamtlichen Ansprechperson unterstützt und gefördert.

Pfarrgemeinderat

Der gemeinsame Pfarrgemeinderat ist auf Ebene der Pfarreiengemeinschaft die demokratisch gewählte Vertretung der Gläubigen.
Die alle vier Jahre stattfindende Wahl legitimiert diese, die Gläubigen in den Gemeinden zu repräsentieren und in allen Fragen, die die Pfarreiengemeinschaft betreffen, beratend, koordinierend oder beschließend mitzuwirken.
Die Amtszeit beträgt vier Jahre. Gewählt werden kann, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat und katholischer Christ ist. Wählen kann, wer das 14. Lebensjahr vollendet hat und katholischer Christ ist.

„Die Pfarrgemeinderäte sind Ausdruck der aktiven Beteiligung der Ehrenamtlichen an der Gestaltung der Kirche heute. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil, um freiwilliges Engagement zu koordinieren, was in Zeiten abnehmender finanzieller Mittel und geringer werdender Zahl von Hauptamtlichen immer wichtiger wird. Sie sind das Fundament, um den vielfältigen Herausforderungen in Kirche, aber auch Gesellschaft begegnen zu können.“ (Michael Wolf, Vorsitzender des Diözesanrats im Bistum Würzburg)


Gottesdienste

Weitere Gottesdienste


Nachrichten

Taize`- Lichtergottesdienst

Gebet, Gesang, Geborgenheit in der Stille  Beten, Singen - Stille! In sich hineinhören, in die Tiefe gehen, ins Gespräch mit Gott kommen inmitten einer Gemeinschaft. So ein Lichtergebet fand am ...

Einführung der neuen Ministrantin und Ministranten in St. Konrad Gartenstadt

Am Sonntag der Weltmission wurden im Gottesdienst die drei neuen Mini's Lena Beierkuhnlein, Felix Dücker und Jonas Wüscher vorgestellt. Auf die Frage von Diakon Wolfgang Dömling, ob sie bereit sind ...

Familiengottesdienst zum Erntedankfest

Danken - Teilen - Helfen Danke für alle guten Gaben, danke für das Gemüsebeet! So sangen die Kindergartenkinder beim Familiengottesdienst zu Erntedank in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Gott ...

Erntedankaktion in Löhrieth für das Flutkatastrophengebiet

Die Gottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft Bad Neustadt zum Erntedankfest standen unter dem Motto: DANKEN - HELFEN - MITEINANDER TEILEN Der Erlös der Kollekte und durch verschiedene Aktionen ...

Christa Sietz - Die „gute Seele der Sakristei“ geht in Rente

Dankes-Laudatio an Gartenstädter Krippenbauer Rolf Sietz Küsterin Christa Sietz, die „gute Seele“ der Sakristei der Gartenstädter St. Konrad Kirche geht eine Woche nach ihrem 80sten Geburtstag in den ...

­